Atos will Unify von Gores und Siemens übernehmen

vorherige Pressemeldung

Atos will Unify von Gores und Siemens übernehmen

Bezons, Los Angeles, München, 3. November 2015

Atos, die Gores Group und Siemens haben heute bekannt gegeben, dass Atos Unify übernehmen will. Unify ist weltweit die Nummer drei für integrierte Kommunikationslösungen. Mit der Übernahme kann Atos einzigartige integrierte Lösungen im Bereich Unified Communications auf den Markt bringen, um soziale Interaktionen in Echtzeit zu ermöglichen und um über digitale Transformationsprozesse die Geschäftsleistung seiner Kunden zu optimieren. Die Transaktion wird, abhängig von der Unterrichtung der Arbeitnehmervertreter sowie der Genehmigung durch die Kartell- und Aufsichtsbehörden, voraussichtlich im ersten Quartal des Kalenderjahres 2016 abgeschlossen.

Thierry Breton, Chairman und CEO von Atos, sagte: „Die geplante Übernahme von Unify wird unsere Angebotspalette für die digitale Transformation bei unseren Kunden erweitern. Unsere Kunden verlangen nahtlose Servicelösungen für ihr gesamtes digitales Portfolio und einen zuverlässigen Partner, der ihre Bedürfnisse aus einer Hand abdecken kann. Das Portfolio und die Kundenbasis von Unify ergänzen die bestehenden digitalen Angebote von Atos auf einzigartige Weise.“

Alec Gores, Vorstandsvorsitzender der Gores Group, fügte hinzu: „Seit Beginn unseres Joint Ventures mit Siemens verfolgen wir einen Transformationsplan, der auf operative Exzellenz und die Erfüllung der Bedürfnisse unserer internationalen Kundenbasis ausgerichtet ist. Zusammen haben wir in Innovationen investiert, eine neue Marke für das Unternehmen positioniert, ein beeindruckendes Geschäftsführungsteam zusammengestellt und das Unternehmen so aufgestellt, dass die Kommunikationskanäle und die Software im Mittelpunkt stehen. Unserer Meinung nach ist Unify gut aufgestellt, um das Geschäft durch die Unterstützung des neuen Anteilseigners auf ein neues Erfolgs- und Performanceniveau zu heben.“

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, sagte: „Ich bin davon überzeugt, dass Atos die ideale Lösung für eine nachhaltige Zukunft von Unify ist. Atos ist ein bewährter und vertrauensvoller Partner sowie ein Spezialist für die erfolgreiche Integration von Akquisitionen. Gleichzeitig setzen wir konsequent unsere Vision 2020 um, indem wir unser Geschäft fokussieren und Siemens entlang der Wertschöpfungsketten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung positionieren.“

Unify wurde 2008 als Siemens Enterprise Communications gegründet und hat seinen Sitz in München (Deutschland). Das Unternehmen ist ein Joint Venture der Gores Gruppe (51%) und Siemens (49%) und schwerpunktmäßig in Europa und Amerika aktiv. Unify bietet durchgehende vertikale Kommunikationssoftware-Lösungen und -Services, die der umfassenden und spezialisierten Optimierung sozialer Interaktionen, digitaler Transformationsprozesse und der Geschäftsentwicklung dienen. Mit 5600 Mitarbeitern und Geschäftsaktivitäten in mehr als 60 Ländern erwirtschaftet Unify heute einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro.

Neue Services für das digitale Zeitalter
Zusammen mit Unify füllt Atos die Lücke zwischen Kommunikations- und IT-Dienstleistungen. Unify wird von Branchenanalysten als „führend“ im Bereich Telefonie und „visionär“ im Bereich Unified Communications bezeichnet. Mit mehr als 3.000 Patenten ergänzen die Technologien von Unify die bestehenden digitalen Transformationslösungen von Atos.



So entwickelte Unify beispielsweise die richtungsweisende Kommunikationslösung „Circuit“, die erste ihrer Art auf WebRTC-Basis. Circuit ermöglicht in HD-Audio- und Videoqualität einen fließenden Übergang zwischen verschiedenen Kommunikationskanälen und Endgeräten, leistungsstarke und kontextbezogene Suchen sowie soziale Interaktion. Außerdem erlaubt Circuit die Speicherung von Inhalten und den Austausch von Kontakten mit anderen Systemen (u.a. LinkedIn und Outlook), und zwar im Gegensatz zu den meisten verfügbaren Lösungen mit nur einer einzigen Anwendung und Benutzeroberfläche. Aus diesen Gründen hat sich Siemens für Unify entschieden und wird als erster Unternehmenskunde Circuit in großem Umfang einsetzen.

Über Atos
Atos SE (Societas Europaea) ist ein führender Anbieter von digitalen Services mit einem Pro-forma-Jahresumsatz von rund 11 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 93.000 Mitarbeitern in 72 Ländern. Atos unterstützt Unternehmen weltweit mit Beratungsleistungen und Systemintegration, Managed Services & Business Process Outsourcing (BPO) sowie Cloud-, Big-Data- und Sicherheitslösungen. Hinzu kommen Services von der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungs- und Transaktionsdienste. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen arbeitet Atos mit Kunden in unterschiedlichen Marktsegmenten zusammen: Banken, Bildung, Chemie, Energie und Versorgung, Gesundheit, Handel, Medien und Verlage, Öffentlicher Sektor, Produktion, Telekommunikation, Transport und Logistik, Versicherungen und Verteidigung. Die Atos Gruppe verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse miteinander und hilft Kunden so, ihr Geschäft nachhaltig weiterzuentwickeln.

Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Atos Worldgrid, Bull, Canopy und Worldline.

Pressekontakt Atos:
Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, Email: stefan.pieper@atos.net



Über Siemens
Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Pressekontakt Siemens:
Siemens AG
Wolfram Trost,
Tel: +49 89 636-34794
E-mail: wolfram.trost@siemens.com


Die Gores Group, 1987 von Alec Gores gegründet, ist eine international tätige Investment Firma. Die Gruppe fokussiert sich auf die Akquisitionen von Mehrheitsanteilen an ausgereiften sowie wachsenden Unternehmen, welche von der operativen Erfahrung sowie der flexiblen Kapitalbasis der Gruppe profitieren können. Die Firma kombiniert hierbei die operative Erfahrung und die Fähigkeit der detailbewussten Sorgfaltsprüfung eines strategischen Käufers mit dem erfahrenen M&A Team eines traditionellen Finanzinvestors. Die Gores Group hat sich im Laufe Ihrer 25 jährigen Geschichte zu einer führenden Investment Firma entwickelt und blickt auf eine zuverlässige Wertschöpfungsbilanz zurück, die auf einer partnerschaftlichen Beziehung mit der Geschäftsführung beruht. Der Hauptsitz der Gores Group befindet sich in Los Angeles mit weiteren Niederlassungen in Boulder, CO, und London. Weitere Information finden Sie auf www.gores.com.

The Gores Group
Jennifer Kwon Chou, phone: +1 310 209-3010
E-mail: jchou@gores.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen