Konsortium aus Atos, Accenture und HP mit Wartung des Schengener Informationssystems beauftragt

vorherige Pressemeldung

Konsortium aus Atos, Accenture und HP mit Wartung des Schengener Informationssystems beauftragt

  • Europäische Agentur für IT-Großsysteme schließt Rahmenvertrag über drei Jahre
  • Als Leiter des Konsortiums wird Atos das Schengener
    Informationssystem der zweiten Generation technisch verwalten

Brüssel, 27. Juni 2014

Die Europäische Agentur für IT-Großsysteme (eu-LISA) hat ein Konsortium bestehend aus Atos, Accenture (NYSE: ACN) und HP damit beauftragt, das Schengener Informationssystem der zweiten Generation (SIS II) zu warten und weiterzuentwickeln. Die Laufzeit des Rahmenvertrags beträgt drei Jahre mit der Option um eine einjährige Verlängerung. Eu-LISA hilft den EU-Ländern vor allem bei ihren Bemühungen, Europa durch den Einsatz von Technologie sicherer zu machen.

Als Leiter des Konsortiums wird Atos SIS II verwalten, alle technischen Anforderungen definieren und die angepasste Software validieren. Atos entwickelte und unterstützte bereits den Betrieb des Vorgänger-Systems SIS 1, das bis 2013 seinen Dienst leistete.

Accenture unterstützt dabei, die Software-Architektur von SIS II zu verbessern und voranzutreiben. Ziel ist, die Leistung und Funktionalität des Systems zu erhöhen sowie zukünftige, zusätzliche Einsatzmöglichkeiten zu fördern - je nach Bedarf der eu-LISA oder der EU-Mitgliedsstaaten. Accenture wird zudem Benutzersupport, Schulungen sowie technische Unterstützungsdienste vor Ort anbieten.

HP stellt Server-, Speicher- und Netzwerkinfrastruktur bereit und liefert betriebsnotwendige Support-Dienstleistungen. HP arbeitet bereits seit 2005 mit der EU-Kommission am eu-LISA Smart Border Package. Dabei setzen sie HP Converged Infrastructure sowie damit verbundene Technologiedienstleistungen ein, um die Plattformen von SIS II, das Visa-Informationssystem sowie das Biometric Matching System zu unterstützen.

SIS II ist das größte Informationssystem für öffentliche Sicherheit in Europa und ermöglicht den Informationsaustausch zwischen nationalen Grenzkontroll-, Zoll- und Polizeibehörden. Gleichzeitig stellt es sicher, dass sich die Bürger frei und in einer sicheren Umgebung innerhalb der EU bewegen sowie einreisen können.

Punit Sehgal, Vice President for Global Account Management, European Institutions bei Atos, kommentiert: "Wir freuen uns, das Konsortium zu leiten und eu-LISA zu unterstützen, damit Betrieb und Management von SIS II stabil und kosteneffizient vonstattengehen. SIS II ist bei der Implementierung von EU-Zuwanderungs- und Grenzkontrollrichtlinien unerlässlich. Mit unserer bewährten Erfahrung aus ähnlichen IT-Großplattformen und unserer umfangreichen Homeland Security Suite (HSS) bringen wir unsere Fähigkeiten ein für eine nachhaltig anpassbare sowie zukunftsorientierte Technik für SIS II. So gewährleisten wir, dass auch zukünftige Anforderungen erfüllt sein werden."

"Accenture hat tiefgreifende Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Grenzbehörden auf der ganzen Welt. Wir helfen dabei, die Herausforderungen zu meistern, die eine wachsende Anzahl von Reisenden sowie die zunehmende Komplexität von Visumsanträgen mit sich bringen", sagt Mark Crego, der den globalen Geschäftszweig Border and Identity Services bei Accenture leitet. "Wir freuen uns, für dieses Projekt ausgewählt worden zu sein. Unsere Erfahrung aus der Zusammenarbeit mit dem Konsortium für das EU-VIS-System wird wertvolle Synergien mit sich bringen, so dass wir unseren Kunden eu-LISA exzellent beliefern werden."

"Grenzschutz und die Sicherheit von Staatsbürgern werden immer wichtiger", erklärt Peter Ryan, Senior Vice President and Managing Director EMEA bei HP. "HP ist stolz darauf, einen Beitrag zur Leistungsfähigkeit, Verfügbarkeit und Entwicklung der betriebsnotwendigen Systeme zu leisten, die diese Aspekte unterstützen."

Über Atos

 

Atos SE (Societas europaea) ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2013 von 8,6 Milliarden Euro und 76.300 Mitarbeitern in 52 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio in den Bereichen Beratung und Systemintegration, Managed Services sowie transaktionsbasierte Services durch Worldline, dem europäischen Marktführer und globalen Akteur für Payment Services. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel und Transport; Öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele und an der Pariser Börse in der NYSE Euronext notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting, Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen