Auf der Suche nach den IT-Stars der Zukunft

vorherige Pressemeldung

Auf der Suche nach den IT-Stars der Zukunft

  • Atos IT Challenge 2013: Nachwuchs-Wettbewerb zum Thema "Das vernetzte Auto" 
  • 15 Universitäts-Teams aus der ganzen Welt werden durch eine Jury mit Vertretern von Renault und Atos bewertet
Paris, 26. Februar 2013
Atos, internationaler IT-Dienstleister und weltweiter IT-Partner des Internationalen Olympischen Komitees, hat heute die Teamauswahl für seine zweite IT Challenge bekannt gegeben. Mit dem Wettbewerb sucht das Unternehmen zusammen mit Renault an über 20 Universitäten rund um den Globus nach den IT-Talenten von morgen. 15 Universitäts-Teams aus der ganzen Welt schafften es in die Endauswahl. Sie werden nun jeweils eine App entwickeln, die den Komfort von Autofahrern und Beifahrern unterwegs verbessert.

Seit dem Start des Wettbewerbs im November 2012 wurden 55 Beiträge von 20 Universitäten aus der ganzen Welt eingereicht, die allesamt durch ihre hohe Qualität überzeugen. 15 nominierte Teams mit insgesamt 55 Studenten schafften es in die Endauswahl. Aus Deutschland geht ein Team der Universität Paderborn ins Rennen: Die Studenten entwickeln eine App, die die Kommunikation innerhalb eines Konvois erleichtert. Für die Reisenden bedeutet dies weniger Schwierigkeiten, mehr Komfort sowie die stete Gewissheit, wo sich die anderen Fahrzeuge befinden. Die Wettkampf-Jury besteht unter anderem aus Vertretern von Renault und der Atos Scientific Community, einem globalen Netzwerk aus rund 90 der besten IT-Spezialisten bei Atos.

Das vernetzte Auto - Mehr Wohlbefinden von Fahrern und Beifahrern
Mit der jährlichen IT Challenge unterstützt und fördert Atos den IT-Nachwuchs bei innovativen Projekten. Thema des diesjährigen Wettbewerbs ist das "Vernetzte Auto". Die Teams mit bis zu fünf Studenten waren aufgefordert, ihre App und deren Funktionsweise im Auto zu demonstrieren, beispielsweise unter Berücksichtigung der Fahrgeschwindigkeit. Außerdem sollten sie das Geschäftsmodell und die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten der App darlegen.

Die nominierten Beiträge sind:.

Segmentation Fault FH Hagenberg Österreich
CarSurf Universidad Politécnica de Madrid Spanien
Deusto-Mobility Universidad TD Deusto Spanien
Eat&Drive University of Twente Niederlande
EcoDrive+ University of Twente Niederlande
Evergreen FH Hagenberg Österreich
Human Beans Universidad Politécnica de Madrid Spanien
KnightRider Supélec Paris Frankreich
Meike and Mart University of Twente Niederlande
Networked Vehicles University College London  Vereinigtes Königreich
Norse Northern Kentucky University USA
Rides INP ENSEEIHT Frankreich
SchqwInformatics Universität Paderborn Deutschland
The Tourists FH Hagenberg Bharati Vidyapeeth Österreich
Carvolutionaries Deemed University - die meisten Stimmen auf Facebook und regelkonform Indien

Gilles Grapinet, Senior Executive Vice President, Global Functions von Atos
erklärt: "Als Business Technologists treiben wir den Fortschritt täglich voran und sind darauf gespannt, wie die nominierten Studenten mit ihrem Wissen und ihrer Kreativität sowohl innovative als auch kommerziell tragfähige Anwendungen für vernetzte Autos entwickeln. Der Wettbewerb war im vergangenen Jahr ein großer Erfolg und bietet Studenten, Universitäten und uns selbst wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse. Mit der IT Challenge möchten wir den Studenten von heute die Chance geben, die Technologien von morgen mitzugestalten."

Jedem nominierten Team steht ein Atos Challenge Coach der Atos Scientific Community zur Seite, der die Teilnehmer bei der Umsetzung ihrer Ideen in vollständig funktionalen Konzepten unterstützt. Der Challenge Coach leistet technische und unternehmerische Hilfestellung und gibt Ratschläge zur optimalen Präsentation, die für den geschäftlichen Erfolg in der Technologiebranche unerlässlich ist.

Der Fahrplan ins Finale

Die drei Finalisten werden im Mai 2013 bekannt gegeben; der Gesamtsieger wird bei der Preisverleihung im Juni 2013 gekürt. Den Teammitgliedern des Gesamtsiegers winkt eine Reise zu den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi. Der Preis beinhaltet Hin- und Rückflug, Unterkunft, Olympia-Eintrittskarten und einen Blick hinter die Kulissen bei einem Besuch des Technology Operations Centre sowie Treffen mit leitenden Mitarbeitern von Atos. Die Zweit- und Drittplazierten erhalten neben einer Auszeichnung ein Tablet PC. Alle Teilnehmer können außerdem in einem weiterführenden Praktikum bei Atos ihre IT-Business-Kenntnisse vertiefen.

Atos stellt weltweit rund 7.000 Ingenieure pro Jahr ein. Die IT Challenge ist Bestandteil der Atos-Initiative "Wellbeing@Work" und unterstützt deren Ziel, Talente zu finden und zu fördern. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.atositchallenge.net.

Über Atos

Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem pro forma Jahresumsatz für 2011 von 8,5 Milliarden Euro und 74.000 Mitarbeitern in 48 Ländern. Der globale Kundenstamm des Unternehmens profitiert von einem umfangreichen Portfolio, das transaktionsbasierte Hightech-Services, Beratung und Technologie-Services, Systemintegration sowie Outsourcing-Dienstleistungen umfasst. Mit seiner umfassenden Technologie-Expertise und tiefgreifendem Branchenwissen unterstützt der IT-Dienstleister Kunden in folgenden Marktsegmenten: Produzierendes Gewerbe, Handel, Dienstleistungen; Öffentliche Verwaltung, Gesundheits- und Transportwesen; Banken und Versicherungen; Telekommunikation, Medien & Technologien; Energiebranche und Versorgungsunternehmen.

Der Fokus liegt dabei auf Business Technology. Dieser Ansatz verbindet Unternehmensstrategie, Informationstechnologie und Prozesse. Dadurch können Kunden ihr Geschäft nachhaltig vorantreiben und zukunftsorientiert entwickeln. Atos ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und an der Pariser Börse in der Eurolist notiert. Atos firmiert unter Atos, Atos Consulting & Technology Services, Atos Worldline und Atos Worldgrid.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net.

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen