Atos Origin wird IT-Partner der Europäischen Weltraumorganisation

vorherige Pressemeldung

Atos Origin wird IT-Partner der Europäischen Weltraumorganisation

Paris, 17. Juni 2010
Das ESOC, Kontrollzentrum der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), hat den internationalen IT-Dienstleister Atos Origin als ‚Qualified Partner’ in Deutschland, Frankreich Österreich und der Schweiz ausgewählt. Der umfangreiche Rahmenvertrag umfasst bis 2014 die Zusammenarbeit mit Atos Origin bei ‚Ground System Software Related Activities’, bei allen Aktivitäten, die mit den Bodenkontrollprogrammen des ESOC zusammenhängen.

Die Rahmenvereinbarung läuft über fünf Jahre und hat ein geschätztes jährliches Volumen von 20 Millionen Euro. Der Vertrag umfasst Leistungen zur Unterstützung von Weltraumprogrammen und der Entwicklung einer Infrastruktur, die unter anderem mit Sentinel 1, 2 und 3, Satelliten der Globalen Umwelt- und Sicherheitsüberwachung (GMES), sowie der BepiColombo Raumsonde und dem globalen Navigationssatellitensystem Galileo verknüpft ist. Mit dieser Rahmenvereinbarung will ESA/ESOC sein Vorhaben bestätigen, sich auf ein verlässliches Netzwerk europäischer Partner zu stützen, um innovative Lösungen entwickeln zu können und gleichzeitig die Entwicklungs- und Wartungskosten seiner Systeme zu optimieren.

„Wir sind stolz darauf, dass die Europäische Weltraumorganisation uns vertraut und uns als Qualified Partner ausgewählt hat. Die Teams von Atos Origin haben bereits mehr als 50 Weltraumprogramme unterstützt und in den vergangenen 20 Jahren bei vielen Projekten für die französische Raumfahrtagentur CNES und große Industrieunternehmen wie EADS und Thales Alenia Space mitgearbeitet. Mit Blick auf unsere Expertise und solide Erfolgsgeschichte wollen wir unsere Position in den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung in Europa und weltweit ausbauen,“ sagt Gilles Grapinet, Senior Executive Vice President bei Atos Origin.

Atos Origin ist einer von insgesamt 49 globalen Partnern für Ground System Software Related Activities. Die ESA bestätigt die Expertise des IT-Dienstleisters in wichtigen Bereichen wie Flugdynamik und Weltraummüll. Atos Origin wird gemäß der Vereinbarung mit dem ESOC in Darmstadt folgende Bereiche unterstützen:

Anwendungen
  • Ground Segment Data Infrastructure
  • Flight Dynamic Systems
  • Mission Specific Data Systems, New Applications
  • Space Debris Systems

IT

  • IT-Architektur
  • Object Oriented Analysis, Design Methodologien und Technologien, Programmierung, Artificial Intelligence
  • System Approach
  • Virtualisierung
  • Web-gestützte Anwendungen, Man-Machine Interface, Data Management, Business Information Framework

Im Space and Aeronautics Centre of Excellence von Atos Origin arbeiten Spezialisten verschiedener Bereiche zusammen, um die Anforderungen wissenschaftlicher Kunden zu erfüllen, dazu zählt sowohl Informationstechnologie wie komplexe Systemarchitekturen, als auch ihre Kerntätigkeiten, beispielsweise digitale Simulationen, Flugbahnberechnung oder Satellitennavigation.

Diese Teams verfügen über essentielles Know-how auf dem Gebiet kritischer Bord- und Sicherheitssysteme. Seit über 30 Jahren ist Atos Origin bereits Partner des französischen Elektro-Atomprogramms und stellt digitale Kontrollsysteme für Kernkraftwerke bereit.


Über ESA (European Space Agency)
Die Europäische Weltraumorganisation ESA ist eine zwischenstaatliche Organisation, die sich die zivile Nutzung und Erforschung des Weltraums zum Ziel gesetzt hat. Dies umfasst seit nunmehr 30 Jahren Missionen der Weltraumwissenschaft, Forschung, Industriepolitik und praktische Anwendungen. Die europäische Trägerrakete Ariane, das Wettersatelliten-Programm Meteosat und namhafte europäische Telekom- und TV-Satellitensysteme gehen auf ESA-Initiativen zurück. Auch bei Europas künftigem weltweiten Navigationsprogramm Galileo spielt die ESA eine Schüsselrolle.
Mehr unter: www.esa.int oder www.esa.de

Über ESA / ESOC (European Space Operations Centre)
Das Europäische Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt ist ein Fachzentrum der ESA. Es stellt den reibungslosen Betrieb der europäischen Satelliten und Raumsonden in ihren Umlaufbahnen sicher. Das Zentrum hat bislang 60 ESA-Missionen erfolgreich gesteuert – wie z. B. Mars Express, Rosetta, Herschel/Planck, CryoSat oder Envisat. ESOC Kontrollräume, die mit Bodenstationen in aller Welt vernetzt sind, verfolgen und überwachen Satelliten während der gesamten Einsatzdauer, lösen Korrekturmanöver aus und steuern den Betrieb ihrer Nutzlasten. Das ESOC beschäftigt etwa 250 Festangestellte sowie 550 Mitarbeiter von Vertragsfirmen.
Mehr unter: www.esa.int/esoc

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Die Kompetenzbereiche umfassen Beratung, Systemintegration, Outsourcing sowie transaktionsbasierte Hightech Services. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,1 Milliarden Euro und beschäftigt 50.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt. In der Region Atos Origin Deutschland & CEMA, zu der Deutschland, Österreich, Polen, Schweiz, Türkei, Griechenland und Südafrika gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter 567 Millionen Euro Umsatz. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Worldline und Atos Consulting. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com.

Atos Origin
Unternehmenskommunikation
Stefan Pieper
Theodor-Althoff-Str. 47
45133 Essen
Email : stefan.pieper@atosorigin.com
Tel : 0049-201-43059159
Mobil : 0049-178-4686875

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen