Ein Jahr vor Vancouver: Atos Origin installiert die IT-Infrastruktur für die Olympischen Winterspiele

vorherige Pressemeldung

Ein Jahr vor Vancouver: Atos Origin installiert die IT-Infrastruktur für die Olympischen Winterspiele

Atos Origin, internationaler IT-Dienstleister und Partner der Olympischen Spiele, beginnt mit dem finalen Aufbau der IT-Infrastruktur für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. Die Installation besteht aus insgesamt 13 Systemen, unter anderem für die Übermittlung von Ergebnissen und Sportlerinformationen sowie für die Verwaltung und Organisation des sportlichen Großereignisses. Ein besonderes Augenmerk legt Atos Origin bei der Vorbereitung auf den Schutz der Daten vor internen oder externen Bedrohungen.
Vancouver, 12. Februar 2009

Der Aufbau und die Tests der IT-Infrastruktur gehen nun in die entscheidende Phase. „Wir werden dieses profilierte IT-Projekt rechtzeitig und im Rahmen der vorgegebenen Budgets fertig stellen“, sagt Magnus Alvarsson, Atos Origin Chefintegrator für die Olympischen Spiele 2010. „Wie die Athleten im Wettkampf muss das IT-System vom ersten Augenblick an perfekt funktionieren – live vor 3 Milliarden Zuschauern. Da gibt es keine zweite Chance.”


„Genau 12 Monate vor dem Beginn der Spiele sehen wir, dass die Vorbereitungen für die IT-Infrastruktur im Zeitplan liegen“, sagt Ward Chapin, der Hauptverantwortliche für Informationstechnologie beim Vancouver Organisationskomitee (VANOC). „Atos Origin hat unsere Erwartungen beim Aufbau des Systems bislang voll erfüllt.”


Ohne IT sind die modernen Olympischen Spiele nicht mehr denkbar: Atos Origin entwickelt, integriert, betreut und sichert das Kernsystem des sportlichen Großereignisses. Die Anwendungen liefern kritische Daten beispielsweise zur Logistik, zur medizinisches Versorgung der Sportler, zu den Akkreditierungen und der Organisation der freiwilligen Helfer.


Sportlerinformationen und Resultate müssen in Echtzeit der Presse, den Zuschauern und den Verantwortlichen vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Hierfür installiert und betreut Atos Origin eine Reihe von Anwendungen wie das Kommentator-System zur Ergebnis-Übermittlung und das Intranet. Die IT-Experten vor Ort überwachen die Systeme aus dem zentralen Technologie-Zentrum (TOC), identifizieren Sicherheitslücken und leisten bei Problemen schnelle Unterstützung für die IT-Verantwortlichen an den einzelnen Sportstätten.


„IT-Experten aus 30 Ländern arbeiten Hand in Hand zusammen“, sagt Magnus Alvarsson. „Dieses Team wird die IT-Infrastruktur insgesamt 100.000 Stunden testen. Nur so stellen wir sicher, dass alles reibungslos abläuft“.

Als weltweiter IT-Partner der Olympischen Spiele verantwortet Atos Origin die Entwicklung, Einrichtung und den Betrieb des umfassenden IT-Systems, das die Ergebnisse und Athleteninformationen während der Wettkämpfe an die Zuschauer und Medien auf der ganzen Welt in Echtzeit überträgt. Atos Origin ist hauptverantwortlich für alle Aspekte der Informationstechnologie, von der Beratung über die Systemintegration, das Ablaufmanagement und die Datensicherheit bis hin zur Entwicklung von Softwareanwendungen für die Olympischen Spiele.

Der Vertrag zwischen Atos Origin und dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist der umfangreichste IT-Vertrag im Bereich Sport und umfasst Salt Lake City 2002 (Ausführung als SchlumbergerSema), Athen 2004, Torino 2006, Beijing 2008, Vancouver 2010 und London 2012.


Über Atos Origin

Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,8 Milliarden Euro und beschäftigt 50.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt. In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 4.100 Mitarbeiter 607 Millionen Euro Umsatz. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Worldline und Atos Consulting. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com.



nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen