Atos Origin bietet Banken Abwicklung von neuer, schneller, bargeldloser Bezahlvariante

vorherige Pressemeldung

Atos Origin bietet Banken Abwicklung von neuer, schneller, bargeldloser Bezahlvariante

Atos Worldline, eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe, bietet ab sofort und erstmals im deutschen Markt Karten ausgebenden Banken und ihren Handelspartnern die Verarbeitung von „Instant Cards“ an. Bereits seit Ende Juni 2006 verarbeitet das Unternehmen Karten dieses Typs für das europäische Ausland. Bei „Instant Cards“ handelt es sich um weltweit einsetzbare, nicht hochgeprägte Visa oder Visa Electron Karten, bei denen auf den Aufdruck des Karteninhabernamens verzichtet wurde. Da diese Produkte u.a. nicht per Kartenantrag beantragt werden, können vorproduzierte, bei der ausgebenden Bank gelagerte Karten im Bedarfsfall umgehend dort komplettiert, freigeschaltet und anschließend sofort zum bargeldlosen Bezahlen im Handel, e-Commerce und Mail-Order-Bereich sowie an Geldautomaten genutzt werden.
Frankfurt/Main, 25.09.2006


Erschließung neuer Kundensegmente

Mit der Abwicklung von „Instant Cards“ können Atos Worldline Kunden jetzt auch in Deutschland ihre Kunden schneller, kostengünstiger und unkomplizierter als bisher mit einer bargeldlosen Bezahlvariante ausstatten. Vor allem neue Karteninhaber können mit „Instant Cards“ barrierefreier mit dem bargeldlosen Bezahlen vertraut gemacht werden.


Zahlungsfunktionalitäten wie bei herkömmlichen Visa Karten

„Instant Cards“ können alle Zahlungsfunktionalitäten herkömmlicher Visa und Visa Electron Karten wie „Credit“, (Revolving-, Delayed), „Debit“ oder „Prepaid“ abdecken. Diese können ausnahmslos über das modulare Atos Worldline Kartenmanagementsystem SEMPRIS®core und seine Komponenten verarbeitet werden.


Technische Abwicklung der „Instant Cards“ über SEMPRIS®core
Dazu werden in SEMPRIS®core – dem Kernstück des Kartenmanagementsystems – Kundendaten der Bank als fiktives Konto aufgesetzt und gleichzeitig in einem speziellen Kundenkarten-Programm hinterlegt. Parallel dazu werden in einem Kreditkartenprogramm Kreditkarten angelegt, deren Prägedaten nicht personalisiert sind, d.h. sie enthalten nur eine Kartennummer und ein Verfalldatum. Das Namensfeld auf der Karte enthält keine Angaben. Alle Karten werden an die Bank gegeben und können von dort auf die einzelnen Filialen aufgeteilt werden.


Aktivierung der Karten durch die Bank

Die Banken, die „Instant Cards“ herausgeben wollen, können durch Mailing-Aktionen auf dieses Produkt aufmerksam machen und - bei Kunden-Interesse - selbst die vorab ausgestellte Karte aktivieren und dem neuen Karteninhaber übergeben. Dazu greifen sie direkt auf das Atos Worldline System SEMPRIS®core zu, identifizieren dort das fiktive Konto des Interessenten und wählen aus den vorrätig gelagerten Instant-Karten eine beliebige aus. Über eine von Atos Worldline neu entwickelte Maske werden die Daten des fiktiven Kontos in das Kartenkonto der selektierten Kreditkarte kopiert, ggfs. zusätzlich manuell aktualisiert und vervollständig und durch Eingabe der Instant Kreditkartennummer zugeordnet.


Peter Vesco, Atos Worldline Unit Manager Banking & Finance International: „Mit „Instant Cards“ können wir unseren Kunden jetzt im deutschen Markt als erster Dienstleister die Umsetzung einer neuen Produktidee anbieten, mit denen sie künftig noch schneller und effizienter neue Karteninhaber gewinnen können. Da dieses Produkt bereits in anderen europäischen Ländern - u.a. auch von einem unserer Kunden in Polen - erfolgreich eingesetzt wird, gehen wir davon aus, dass „Instant Cards“ das Potenzial besitzen, auch in Deutschland zu einem wichtigen Wachstumsträger für unsere Kunden zu werden.“


Hinweise für die Redaktion

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von mehr als 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der weltweite IT Partner der Olympischen Spiele. Zu den Kunden des Unternehmens gehören internationale Firmen in allen Branchen. Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Euronext Market Solutions, Atos Worldline und Atos Consulting.


Über Atos Worldline
Atos Worldline ist eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe. Als europaweit agierender Dienstleister im Bereich Informations- und Transaktionsverarbeitung ist das Unternehmen auf Electronic Payment, Customer Relationship Management und eServices (Internet- und Spracherkennungsdienste sowie Mobile Services) spezialisiert. Atos Worldline bietet technologische Innovation und implementiert seine Lösungen wahlweise im Processing- oder im Integrations-Modus. Atos Worldline ist mit 2.600 Mitarbeitern in Europa vertreten und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von € 400 Millionen.


Weitere Informationen:
Atos Worldline GmbH
Pressestelle
Anja Müller
Hahnstraße 25
60528 Frankfurt/Main
Tel.: (0 69) 66 57-14 01
Fax: (0 69) 6 66 68 74
e-Mail: anja.mueller@atosorigin.com
http://www.atosworldline.de

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen