Atos Origin wickelt erstmals im deutschen Markt kombinierte Debit- und Kredit-Kartenprogramme mit Bonus-Meilen ab

vorherige Pressemeldung

Atos Origin wickelt erstmals im deutschen Markt kombinierte Debit- und Kredit-Kartenprogramme mit Bonus-Meilen ab

Atos Worldline, eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe, wurde mit dem Processing einer neuen Zahlungskarte der Landesbank Berlin AG, Berlin, und deren Co-Branding-Partner Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG, Berlin betraut. Dieses erstmals im deutschen Markt kombinierte Kartenprogramm aus MasterCard und ec-/Maestro-Karte erlaubt zusätzlich das Sammeln von Air Berlin Top Bonus-Meilen mit der erweiterten ec-/Maestro-Akzeptanz.
Frankfurt/Main, 24.07.2006

Seit 16 Jahren ist Atos Worldline der Processing Dienstleister der Landesbank Berlin. Zuvor war das Unternehmen bereits für die technische Abwicklung der Air Berlin MasterCard - die Top Bonus-Card mit Zahlungsfunktion - zuständig. Aufgrund der guten Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Umsetzung diverser neuer Programme wurde die Kooperation zwischen den beiden Partnern um weitere fünf Jahre verlängert.

Die technische Abwicklung erfolgt über das hochflexible Kartenmanagementsystem von Atos Worldline, das dazu eigens um ein Konvertierungsmodul im Autorisierungsmodul SEMPRIS®authorize erweitert wurde.

„Mit diesem neuen Service können unsere Kunden ihre Kartenprogramme noch attraktiver, flexibler und profitabler gestalten und erhalten damit Vorteile gegenüber dem Wettbewerb“, so Peter Vesco, Business Unit Manager Banking & Finance International der Atos Worldline. „Mit Abwicklungsmöglichkeiten für aus Debit- und Kreditkarten bestehende Kombiprogramme können erstmals Kartenprogramme mit einer flächendeckenden Akzeptanz umgesetzt werden. Daran hatte es bislang immer gefehlt.“

„Die Air Berlin-Karteninhaber der Landesbank Berlin sammeln ab sofort auch bei den täglichen Einkäufen in Geschäften, die zwar keine Kreditkarten jedoch aber ec-Karten akzeptieren, Top Bonus-Meilen und genießen den Komfort der monatlichen Air Berlin-MasterCard-Abrechnung von ihrem aktuellen privaten Girokonto. Bereits seit 16 Jahren ist Atos Worldline unser Processing Partner. Atos Worldline konnte in relativ kurzer Zeit ein ganz neuartiges Programm realisieren, so dass wir auch in den nächsten fünf Jahren diese erfolgreiche Partnerschaft fortsetzen möchten“, so Dr. Tilo Schürer, Leiter Direktmarketing der Landesbank Berlin.


 

Mehr Flexibilität durch Kartendoppel aus Kredit- und ec-Karte
Während beim bisherigen „Kartendoppel“ (TWIN®Account) unterschiedliche Kreditkarten über ein Kartenkonto abgewickelt wurden, können jetzt über das hochflexible Atos Worldline Kartenmanagementsystem SEMPRIS®core Kreditkarten wie Visa und MasterCard zusammen mit einer ec-Karte über nur ein Kartenkonto verwaltet und abwickelt werden. Eine Maestro-Only Lösung ist ebenfalls realisierbar. Die als Kombikarte herausgegebene neuartige Debitkarte wird dabei im Hintergrund wie eine normale Kreditkarte behandelt. So gelten einerseits typische Kreditkarten-Zahlungsmodalitäten wie „Charge Credit“ und „Revolving Credit“ auch für die Debitkarte. Gleichzeitig bleiben typische Debitkartenanwendungen wie u.a. Bargeldauszahlung und Überweisung über das Konto bestehen. Durch die weit verbreitete und somit erhöhte Akzeptanz der ec-/Maestro-Karte und die Zugangsvermittlung zum bargeldlosen weltweiten Zahlungsverkehr über Kreditkarten haben kartenausgebende Institute die Möglichkeit, die Nutzung ihrer Karten zu erhöhen und die Profitabilität der Programme und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Systemerweiterung durch Konvertierungsmodul in SEMPRIS®authorize
Zur Abwicklung der neuen Produktvariante wurden in SEMPRIS®core die „Verhaltensweisen“ der Debit- der Kreditkarte angepasst. Die größte Herausforderung lag dabei in der Entwicklung einer Konvertierungsfunktion im Autorisierungsmodul SEMPRIS®authorize. Dieses wandelt die Maestro-Kartenanfragen des Kombiprogramms in MasterCard-Kartenanfragen um und autorisiert anschließend die Anfragen in SEMPRIS®authorize.

Hinweise für die Redaktion

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt gegenwärtig einen Jahresumsatz von mehr als 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern. Atos Origin ist der offizielle Weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele. Atos Origin ist an der Euronext Premier Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Euronext Market Solutions, Atos Worldline, und Atos Consulting.

Atos Worldline ist eine Tochtergesellschaft der Atos Origin Gruppe. Als europaweit agierender Dienstleister im Bereich Informations- und Transaktionsverarbeitung ist das Unternehmen auf Electronic Payment, Customer Relationship Management und eServices (Internet- und Spracherkennungsdienste sowie Mobile Services) spezialisiert. Atos Worldline bietet technologische Innovation und implementiert seine Lösungen wahlweise im Processing- oder im Integrations-Modus. Atos Worldline ist mit 2.600 Mitarbeitern in Europa vertreten und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von € 400 Millionen.

Über Landesbank Berlin
Die Landesbank Berlin AG (LBB) ist ein kundennahes, innovatives Institut für das Privat- und Firmenkundengeschäft. Mit den Marken Berliner Sparkasse und Berliner Bank (BB) stellt sie den Kunden in der Region ein flächendeckendes Filialnetz zur Verfügung und ist gleichzeitig Marktführer im deutschen Kreditkartengeschäft. Zusätzliche moderne Vertriebswege – wie Online- & Kreditkarten-Banking, Call Center und Selbstbedienungsmedien – ergänzen das umfassende Angebot. Rund 5.300 Mitarbeiter verstehen es als ihre tägliche Aufgabe, die LBB auf ihrem Weg zu einem ertragsstarken Institut weiter voranzubringen.

Über Air Berlin
Air Berlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands und der drittgrößte Low-Fare-Carrier in Europa. Die Airline wurde 1978 gegründet und befindet sich seitdem auf Wachstumskurs. Mit dem Euro Shuttle, der europäische Städte miteinander verbindet, hat die Fluggesellschaft neue Maßstäbe gesetzt. Das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis ist für Geschäftsreisende wie für Privatreisende gleichermaßen interessant. Auf Grund des hohen Servicestandards wurde die Airline von Stiftung Warentest im Januar 2005 zum Testsieger im Vergleich mit 15 internationalen Fluggesellschaften gewählt. Air Berlin beschäftigt mehr als 2.650 Mitarbeiter. Die Flotte, die mit einem Durchschnittsalter von weniger als vier Jahren zu den jüngsten in Europa zählt, besteht derzeit aus 54 Maschinen. Die Fluglinie erzielte 2005 einen Umsatz von 1,22 Milliarden Euro und konnte 13,5 Millionen Gästen befördern. Seit Anfang 2004 ist Air Berlin mit 24 Prozent an NIKI, der österreichischen Low Fare Airline von Niki Lauda, beteiligt.


Weitere Informationen
Atos Worldline
Anja Müller
Tel.: 069 6657-1401
E-Mail: anja.mueller@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen