Atos Origin gewinnt CRM Projekt bei europaweit führender Internet-Tageszeitung

vorherige Pressemeldung

Atos Origin gewinnt CRM Projekt bei europaweit führender Internet-Tageszeitung

Mit dem Projekt für ‚derstandard.at’ realisiert Atos Origin in Österreich erstmals eine CRM-Lösung für die Verlagsbranche.
Wien,  12. Juli 2004

Atos Origin implementiert in knapp viermonatiger Projektzeit beim derstandard.at eine Microsoft CRM-Lösung. Bei derstandard.at handelt es sich um eine der europaweit renommiertesten Online-Tageszeitungen. Mit der deutschsprachigen Standardedition Microsoft CRM 1.2 bekommt derstandard.at eine ausgereifte Lösung auf dem neuesten Stand der Technik. Atos Origin realisiert damit in Österreich erstmals eine CRM-Lösung für die Verlagsbranche.

 

derstandard.at der Bronner Online AG wurde 1995 als erste, deutschsprachige Internet-Tageszeitung gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in Wien 60 Mitarbeiter und gilt als erstes profitables Online-Medium Österreichs. Monatlich erreicht derstandard.at rund 720.000 LeserInnen.


Ausschlaggebend für die Entscheidung zur Zusammenarbeit mit Atos Origin war für Mathias Stöcher, Geschäftsführung derstandard.at, dass Atos Origin Experte im Projektmanagement ist: „Die offene und ehrliche Art überzeugte uns. Das Team hält, was uns versprochen wurde. Für den Einsatz der Microsoft-Lösung sprach, dass sich die Anwender nicht umgewöhnen müssen, weil die Datenerfassung im CRM-System sehr stark der gewohnten Outlook Oberfläche ähnelt." „Positiv ist auch, dass sich Atos Origin bereit erklärte, uns beim Release Plan bis zur Version 3.0 zu begleiten,“ ergänzt Vorstandsmitglied Mag. Alexander Mitteräcker.

 

Der Grund für die Einführung einer CRM-Lösung bei derstandard.at war, die komplexen Beziehungsverhältnisse zwischen den Kunden – Agenturen und Unternehmen – elektronisch abzubilden. „Wir wollen in unseren Verkaufsprozessen erfolgreicher werden und eine zentrale Datenhaltung mit Schnittstellen zu den wichtigen Systemen wie der Auftragserfassung, Finanz oder Archivierung realisieren“, sind sich Mathias Stöcher und Mag. Alexander Mitteräcker einig.

 

Herausforderung CRM
Der Vertrieb eines Verlagshauses ist damit konfrontiert, dass seine typischen Kunden, etwa Werbeagenturen, selbst mehrere Kunden haben, für die sie z.B. Anzeigen buchen. Parallel dazu beschäftigen andere Verlagskunden, in diesem Fall Unternehmen, oft mehr als eine Agentur. Diese Beziehungsverhältnisse müssen transparent und dem Vertrieb zugänglich gemacht werden.  Somit weiß jeder Mitarbeiter, wer im Einzelfall der Entscheidungsträger ist und ob er beispielsweise auch mit der richtigen Kontaktperson verhandelt.

 

"derstandard.at möchte mit der CRM-Einführung unterschiedliche Informationen zu einzelnen Kunden aus verschiedenen Quellen zusammenführen, um einen zentralen Datenbestand für seine Vertriebsaktivitäten zu gewährleisten. Die Ziele sind  Kostenreduktion und aussagekräftige Kontrolle der Vertriebsprozesse. Nur so können Vertriebsaktivitäten effizienter und zielgerechter geplant und gestaltet werden", definiert Projektverantwortlicher Bernd Hartlieb von Atos Origin. Bei den zu bereinigenden Daten aus fünf bis sechs unterschiedlichen Datenquellen handelt es sich um Kontaktdaten, Informationen zum Unternehmen bzw. zur Agentur, Besuchsberichte, abgewickelte Projekte u.ä.

 

Bis zur Entscheidung für die CRM-Lösung verfügte der derstandard.at über ein Vertriebssystem für die technische Abwicklung von Werbeaufträgen. Aber die Informationen über Kunden bzw. Interessenten waren an unterschiedlichen Orten, wie zum Beispiel in den Outlook-Programmen der einzelnen Vertriebsmitarbeiter, gespeichert.  Marketingmaßnahmen wie Vertriebssaussendungen erfolgten "händisch", was die gezielte Ansprache eines Kunden in der Akquisitionsphase erschwert.

 

In Zukunft werden neue Informationen zu einzelnen Kunden und Projekten vom Vertrieb in die CRM-Oberfläche eingegeben und stehen im Anschluss allen Beteiligten zur Verfügung.


Bernd Hartlieb von Atos Origin freut sich über die Zusammenarbeit: "Beim derstandard.at sind technische Profis am Werk. Es macht großen Spaß mit einem Team zusammenzuarbeiten, das einen sehr guten Blick für Wesentliches hat. Wir sehen möglichen zukünftigen Aufgaben mit Spannung entgegen."

 

 

 

Über derStandard.at
derStandard.at ist mit einer Internetreichweite von rund 18% das führende österreichische Online-Medium im Qualitätssegment und steht seit beinahe 10 Jahren für unabhängige und hochqualitative Nachrichten in „Echtzeit“.  Sowohl in technischer wie in kommerzieller Hinsicht ist derStandard.at auch im internationalen Vergleich ein Vorreiter - so ist derStandard.at die erste deutschsprachige Tageszeitung, die online verfügbar war und wichtige Impulse bei der Etablierung des Geschäftsmodelles - z.B. in der Onlinewerbung und im OnlineRecruiting - setzt.   Die Bronner Online AG als Betreiberin von derStandard.at beschäftigt 60 Mitarbeiter und generiert einen Jahresumsatz von rund € 4,5 Millionen.

 

 

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen