Letzte technische Tests für die Olympischen Spiele erfolgreich abgeschlossen

vorherige Pressemeldung

Letzte technische Tests für die Olympischen Spiele erfolgreich abgeschlossen

Überprüfung der IT- und Kommunikationssysteme für das Management der Sportveranstaltungen, der Sicherheit und der Austragungsorte sowie der Pressetätigkeiten
London,  20. Juli 2004

Atos Origin, international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen und weltweiter Partner der Olympischen Spiele ATHEN 2004 gab heute bekannt, dass die letzten technischen Tests für die Olympischen Spiele ATHEN 2004 erfolgreich abgeschlossen worden sind. Bei den Tests wurden sowohl die IT- und Kommunikationssysteme, das Management der Sportveranstaltungen, der Sicherheit und der Austragungsorte sowie der Pressetätigkeiten überprüft, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter und Technik bestens vorbereitet sind und dass die Betriebsabläufe genau und richtig definiert sind.

 

302 verschiedene Krisen-Szenarien wurden in einer einwöchigen Testphase überprüft. Dazu gehörten unter anderem Aspekte der Informationssicherheit, wie etwa ein unkontrollierter Zugriff auf die IT-Systeme oder Computerviren, Stromausfälle, Mitarbeiter, die nicht zur Arbeit erscheinen können, Gerätefehler und Sportveranstaltungen, die auf einen anderen Zeitpunkt als geplant verschoben worden sind. Diese Szenarien wurden von einem nicht-operativen Team zusammengestellt, das anschließend das Verhalten sowie die Reaktionen des operativen Teams kontrollierte und bewertete. Bei den Tests wurden die belebtesten Tage der Spiele durch ein 1000-Mann starkes Team simuliert, das sich unter anderem aus mehreren Hundert Freiwilligen zusammensetzte und vom Organisationskomitee der Olympischen Spiele ATHEN 2004 sowie von Atos Origin geleitet wurde.

 

Die Tests fanden an 16 Austragungsorten statt, zu denen auch das Pressecenter und das International Broadcasting Center zählten und umfasste dabei 25 Sportarten. Sowohl Medienvertreter als auch Sportfunktionäre nahmen an den Tests teil. Sie nutzten das Commentator Information System (CIS) für Kommentatoren und INFO2004, wie sie es dann auch bei den Spielen im August nutzen werden.

„Die Vorbereitung dieser zweiten technischen Rehearsals durch ATHENS 2004 und Atos Origin war hervorragend", erklärte Phillippe Verveer, Technischer Direktor des Internationalen Olympischen Komitees. „Im Vorfeld der Spiele sind die technischen Tests entscheidend und wir sind sehr erfreut darüber, wie gut das Team gearbeitet hat, manchmal unter enorm hohem Druck."

 

„Die zweiten technischen Rehearsals sind der Höhepunkt der seit zweieinhalb Jahren fortlaufenden Systementwicklung und der umfassenden Integrationstests“, so Claude Philipps, Chief Integrator der Olympischen Spiele ATHENS 2004. „Bei den ersten technischen Tests im April dieses Jahres haben wir einige wertvolle Lektionen gelernt, die dem Team bei den zweiten Tests erfolgreich geholfen haben. Ich bin überzeugt, dass wir für die Olympischen Spiele ATHEN 2004 bereit sind.“

 

Atos Origins Vertrag mit dem Internationalen Olympischen Komitee ist der weltweit größte IT-Vertrag im Sportbereich, der die drei nächsten Olympischen Spiele in den kommenden vier Jahren umfasst: Athen 2004, Turin 2006 und Peking 2008. Bei diesen Spielen trägt Atos Origin die Hauptverantwortung für das IT-Consulting, die Systemintegration, das operative Management, die IT-Sicherheit und die Entwicklung von Softwareanwendungen. Wenn die Spiele in diesem Sommer in Athen beginnen, wird Atos Origin ein Team von 3400 IT-Profis und -Freiwilligen geschult haben und leiten sowie alle IT-Vorgänge im Technology Operations Center (TOC), in den primären und nachgeordneten Datenzentren sowie an 61 Wettbewerbs-Austragungsorten und sonstigen Veranstaltungsorten betreuen.

 

 

 

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen