Paralympische Spiele ATHEN 2004

vorherige Pressemeldung

Paralympische Spiele ATHEN 2004

Atos Origin hat Betrieb der IT-Systeme aufgenommen.
Athen,  22. September 2004

Atos Origin, führender Anbieter von IT-Dienstleistungen, nimmt den Betrieb der IT-Systeme für die Paralympischen Spiele in Athen auf. Das Unternehmen schließt damit an die erfolgreiche IT-Implementierung für die Olympischen Spiele an, die am 29. August 2004 zu Ende gingen.

 

Atos Origin ist für die reibungslose und sichere Abwicklung sämtlicher IT der „Paralympics“ zuständig: Planung und Entwicklung der Systeme, Integration aller IT-Partner, Betrieb sämtlicher kritischer IT-Infrastrukturkomponenten und -Netzwerke, zu der u.a. die Echtzeitübertragung der Wettkampfergebnisse an die Medien zählt.
 
Bei den Paralympischen Spielen in Athen 2004 handelt es sich um ein Sportereignis ersten Ranges, an dem insgesamt über 4.000 Athleten aus mehr als 140 Ländern in 19 Sportarten teilnehmen. Die Spiele finden vom 17. bis 28. September 2004 statt. Die Veranstaltung wird von 1.000 technischen Funktionären und Wettkampfrichtern betreut, und es werden 2.000 Begleitpersonen, 2.500 offizielle Gäste und 3.000 Pressevertreter erwartet. 35.000 Personen – darunter 15.000 Freiwillige – sind an der Organisation und Abwicklung des Events beteiligt. Das IT-Team setzt sich aus 160 Mitarbeitern von Atos Origin sowie 200 Freiwilligen zusammen.
 
Seit dem Abschluss der Olympischen Spiele ATHEN 2004 am 29. August hat Atos Origin 6.000 PCs aus dem alten System herausgenommen und neu aufgesetzt, die Neuinstallation von 350 Servern bewerkstelligt und 1.500 Informationsterminals an den 28 Austragungsorten und sonstigen Schauplätzen der Paralympischen Spiele installiert . Der Einsatz dieser Systeme stellt eine hoch komplexe und großflächige Aktivität dar, die von der PC Factory aus gesteuert wird. In der 5.500 m² großen PC Factory werden Server, Desktops und Laptops sowie mehrere hundert Router und Switches zwischengelagert. Nach der Konfigurierung werden die Geräte zu Identifikationszwecken mit einem Strichcode versehen und schließlich vor Wettkampfbeginn an den Austragungsorten angebracht.

 

Agamemnon Kaimakis, Chief Integrator von Atos Origin für die Paralympischen Spiele ATHEN 2004, erklärte dazu: „Die Paralympics sind ein Sportevent mit weltweiter Bedeutung. Die zur Abwicklung erforderlichen Systeme sind trotz des geringeren Umfangs dieser Veranstaltung ebenso komplex wie für die Olympischen Spiele. Und wie bei den Spielen im August gilt unser Hauptaugenmerk der Sicherheit, um jeglichen Lücken im IT-System einen Riegel vorzuschieben.“

 

Wie bereits bei den Olympischen Spielen ATHEN 2004 stellt die Sicherheit die oberste Priorität des IT-Teams dar, um Systemausfälle zu verhindern. Damit soll gewährleistet sein, dass die Wettkampfergebnisse zuverlässig und ohne Zeitverzug an die weltweite Presse übermittelt werden. Das Unternehmen konzentriert sich auf drei zentrale IT-Aspekte: Sicherheitsarchitektur, Risikomanagement und Operations. Damit werden alle Vorkehrungen getroffen, um auf jegliche Bedrohungen inner- und außerhalb des Netzwerkes unverzüglich reagieren zu können. Durch die Identifizierung und Abschaltung bedrohter Bereiche sowie den Einsatz von Backup-Systemen werden Spielunterbrechungen ausgeschlossen.

 

Die IT für die Paralympischen Spiele setzt auf zwei Hauptsystemen auf:
· Auf einem Informationsübertragungssystem, das Resultate und Athletendaten an die Medien weiterleitet. Es beruht auf dem System, das bereits bei den Olympischen Spielen im Einsatz war und auf die speziellen Anforderungen der Paralympics abgestimmt wurde.
· Auf einem Spiele-Managementsystem, das die Akkreditierung von 55.000 Personen, Transport- und Unterbringungszeitpläne, medizinische Berichte, Qualifikationen und Protokolldaten verarbeitet. Dies ist das gleiche System, das bei den Olympischen Spielen eingesetzt worden ist.

 

Insgesamt ist das Atos Origin Team zusammen mit den Technologiepartnern für die Abwicklung folgender Aspekte der Paralympischen Spiele ATHEN 2004 verantwortlich:
· 55.000 Akkreditierungen
· 6.000 PCs
· 350 Server
· 1.500 INFO Terminals (Bestandteil des Informationsübertragungssystems, das die Ergebnisse und Athletendaten zur Verfügung stellt)
· 300 UNIX Boxes
· 1.100 Faxgeräte
· 750 Drucker

 

 

 

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen