DaimlerChrysler Bank verlängert Kooperation mit Atos Origin

vorherige Pressemeldung

DaimlerChrysler Bank verlängert Kooperation mit Atos Origin

Kontinuität in der Kooperation
Frankfurt/Stuttgart,  18. August 2005

Die DaimlerChrysler Bank hat ihre Kooperation mit Atos Worldline, einem Unternehmen des Atos Origin Konzerns, verlängert. Schon seit Februar 2002 arbeiten beide Unternehmen im Bereich technisches Processing zusammen. Zurzeit werden mehr als 311.000 DaimlerChrysler Cards, MercedesCards und smart card Visa Karten über das Atos Worldline System SEMPRIS® abgewickelt.

 

Meilensteine der Kooperation
Bereits 2003 hatte die DaimlerChrysler Bank - mit Übernahme der Mercedes-Card - ihr gesamtes Kartenprocessing auf Atos Worldline übertragen. Der Hintergrund: Das Processing sollte nicht nur für die Verarbeitung des EMV-Chips gerüstet sein, sondern auch eine einheitliche Verarbeitung aller DaimlerChrysler Karten-Produkte ermöglichen. Zusätzlich sollte das neu konzipierte Bonus-Programm RoadMiles für eine differenzierte Kundenstruktur abgewickelt werden können und die Migration der unterschiedlichen Programme innerhalb nur weniger Monate abgeschlossen sein.

 

Projektergebnisse
Alle Anforderungen wurden im Rahmen der Kooperation erfüllt: Über das System SEMPRIS® wurde das von DaimlerChrysler gewünschte hochflexible Processing umgesetzt. Unterschiedliche technische Bausteine gewährleisten seitdem, dass alle DaimlerChrysler Kartenprogramme „harmonisiert“, d.h. einheitlich abgewickelt werden. Für den von DaimlerChrysler vorgesehenen optimalen Datenaustausch - werden alle Bezahl- und Zusatzdaten auf einer hochverfügbaren Datenbank hierarchisch gespeichert. Über frei wählbare Zusatzmodule des Systems können auch Zusatzfunktionalitäten und neue Kartenprojekte kurzfristig umgesetzt werden. Die von DaimlerChrysler gewünschte flexible Kartenantragsbearbeitung sowie umfassende Betrugsprävention werden mithilfe des Application Management Moduls „SEMPRIS®apply“ und des Betrugsüberwachungsmoduls „SEMPRIS®argos“ umgesetzt. Im Detail wird damit folgenden Kundenanforderungen entsprochen:

 

  • genaue und vollständige Erfassung aller relevanten Informationen als Basis für mehr Sicherheit und ein gutes Kundenmanagement
  • Erst- und Prüferfassungen für eine hohe Datensicherheit
  • weitgehend automatisierte Antragsbearbeitung für die schnelle Bearbeitung auch hoher Antragsaufkommen
  • Risikominimierung bei der Antragsbearbeitung durch unterschiedliche Datenabgleiche sowie Nutzung von Prüfservices und Auskunftseinholungen sowie variabler Scoring Mechanismen und Berücksichtigung der vom Kunden vordefinierten Prüf- und Bewertungsparameter
  • Prozessoptimierte Verwaltung der Antragsdaten
  • Verbessertes Informationsmanagement für effektivere Nutzung der Daten für Cross-Selling Kampagnen
  • Risikominimierung bei der Transaktionsverarbeitung durch umfassende Service-Leistungen zur Aufdeckung, Prävention und Administration von betrügerischen Transaktionen.


Zusätzliche Anforderungen und Umsetzungen
Im Oktober 2004 erfolgte dann die Einführung der smart card Visa Karte, der ersten kleinformatigen Visa Kreditkarte im deutschen Markt. Als Projektanforderung konnte gewährleistet werden, dass beide Karten über das gleiche technische System mit den gleichen Leistungen abgewickelt werden. So wurde u.a. sichergestellt, dass neben den normalen Funktionalitäten auch das speziell für die DaimlerChrysler Bank kreierte Bonusprogramm RoadMiles abgewickelt wird, bei dem Karteninhaber automatisch pro Euro Tankumsatz drei RoadMiles sammeln und diese später in Prämien umwandeln können. Als weitere Anforderung können Anfragen der smart card Visa Karteninhaber zur monatlichen Kartenabrechnung oder zum Kreditkarten-Banking jederzeit über eine spezielle Service-Hotline bearbeitet werden. Insgesamt wurde das Projekt - wie von DaimlerChrysler gewünscht - von Atos Worldline in allen Projektstufen unterstützt und innerhalb von nur drei Monaten gemeinsam realisiert.


Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

Atos Worldline GmbH
Pressestelle

 

Anja Müller
Hahnstraße 25
60528 Frankfurt/Main
Telefon (0 69) 66 57-14 01
Telefax (0 69) 6 66 68 74
Email: anja.mueller@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen