Olympische Winterspiele Turin 2006: Technologiezentrum fertig und einsatzbereit

vorherige Pressemeldung

Olympische Winterspiele Turin 2006: Technologiezentrum fertig und einsatzbereit

Paris/Turin,  05. Oktober 2005

Atos Origin, der weltweite IT-Partner für die Olympischen Spiele, hat bekanntgegeben, dass das Technologiezentrum (Main Technology Center, kurz MTC) 150 Tage vor dem Auftakt der Olympischen bzw. Paralympischen Winterspiele 2006 in Turin fertiggestellt und voll einsatzbereit ist. Alle wichtigen Technologietests sind erfolgreich abgeschlossen, weitere Testläufe finden bis zum Beginn der Olympischen Spiele am 10. Februar 2006 statt.

 

Während der Olympischen Winterspiele überwacht das von Atos Origin geleitete IT-Team vom MTC aus die IT-Infrastruktur und -Systeme an allen 28 Austragungsorten und sonstigen Olympia-Schauplätzen – und zwar täglich rund um die Uhr.

 

Zu den Hauptaufgaben zählt, die fehlerfreie Weiterleitung der Wettkampfergebnisse und Athleteninformationen ohne Verzögerung an die 10.000 Journalistinnen und Journalisten in Turin, die offizielle Website Torino2006 sowie an Nachrichtenagenturen und mehrere Milliarden TV-Zuschauer auf der ganzen Welt. Ferner leistet Atos Origin IT-Unterstützung für die Technologie-Teams an den Austragungsorten in Turin vor Ort und den Austragungsorten in den Bergen.
Das MTC ist im Zentralgebäude des lokalen Organisationskomitees der Olympischen Spiele TURIN 2006 (TOROC) untergebracht und fungiert während der Spiele als "IT-Kommandozentrale". Das MTC umfasst eine Fläche von 570 m². Das dort eingesetzte Team ist permanent über alle wesentlichen Information auf dem Laufenden, u.a.:

 

- Veranstaltungspläne
- digitale Karte von Turin und dem Gebirge im Umland, mit Angaben zu den Wettkampfschauplätzen und der dort jeweils eingesetzten Technologie
- Warnmeldungen bei Technologie-Ausfällen
-TV-Empfang an allen Wettkampforten zur lückenlosen Kontrolle der übertragenen Ergebnisse


Das 250-köpfige IT-Team im MTC steht unter der Leitung von Atos Origin und umfasst eine breite Palette an Fachleuten, von Sportexperten über Sicherheitsspezialisten bis hin zu Integrationsingenieuren, Entwicklern, Datenbankadministratoren (Oracle und SQL) sowie Systemarchitekten.

 

 "Während der Spiele ist die Technologiezentrale das Herz der IT-Abläufe", erklärte Claude Philipps, Olympic Winter Games Program Director bei Atos Origin. "Von hier aus werden nicht nur sämtliche Systeme betrieben, sondern es findet auch die Kontrolle über die IT-Sicherheit statt. Zudem leistet das MTC die Übermittlung der Wettkampfergebnisse an die Medien auf der ganzen Welt. Wir setzen die Testläufe bis zum Auftakt der Spiele fort – und dies betrifft neben den Systemen und sämtlichen Prozessen auch unsere Mitarbeiter."

 

Der Vertrag zwischen Atos Origin und dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist der umfangreichste IT-Vertrag im Bereich Sportveranstaltungen und umfasst  insgesamt fünf Olympische Spiele: Salt Lake City 2002 (Ausführung als SchlumbergerSema), Athen 2004, Turin 2006, Peking 2008, Vancouver 2010 und London 2012. Atos Origin ist hauptverantwortlich für alle Aspekte der Informationstechnologie, von der Fachberatung über die Systemintegration, das Ablaufmanagement und die Datensicherheit bis hin zur Entwicklung spezifischer Anwendungen für die Olympischen Spiele. Als leitendes Systemintegrationsunternehmen für die Olympischen Winterspiele TURIN 2006 steht Atos Origin an der Spitze eines Konsortiums aus technologiestarken Kompetenzpartnern und Zulieferern.

 

 

 

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen