Issuing und Acquiring Processing Services für Bank- und Kundenkarten

vorherige Pressemeldung

Issuing und Acquiring Processing Services für Bank- und Kundenkarten

Mit maßgeschneiderten Atos Worldline Lösungen immer auf dem neuesten Stand
Frankfurt,  11. Mai 2006

Atos Worldline ist ein Unternehmen der Atos Origin Gruppe. Als europaweit agierender Dienstleister verfügt das Unternehmen über mehr als 25 Jahre Erfahrung auf dem Kartenmarkt und ist in Deutschland Marktführer für Issuing-und Acquiring-Processing. Mit 2.600 Mitarbeitern erwirtschaftet Atos Worldline in Europa durchschnittlich einen jährlichen Umsatz von ca. € 400 Millionen und zwar hauptsächlich mit Zahlungs- und Card-Processing- sowie Customer-Relationship-Management- und Internet-, bzw. Mobile-Services.


Ein Unternehmen - viele Leistungen
Das Unternehmen bietet seinen Kunden in den Bereichen Zahlungsverkehrs- und Informations-Processing vielfältige Software-Produkte und Services sowie Lösungen für hoch entwickeltes Business Process Outsourcing (BPO). Die Leistungspalette umfasst die komplette Wertschöpfungskette von der Beratung über die Entwicklung bis hin zum technischen Betrieb. Dieser erfolgt wahlweise als externe Processing Leistung oder integriert in die Systeme beim Kunden. Zurzeit verarbeitet das Unternehmen in Deutschland ca. acht Millionen Visa Karten und MasterCards im Auftrag von 27 Karten ausgebenden Banken, sowie ec- und Kundenkarten des Handels. Weltweit wickelt Atos Worldline ca. 20 Millionen Zahlungskarten ab.

 

Atos Worldline in Deutschland: Damals und heute
Die geschichtlichen Wurzeln des Unternehmens gehen bis auf die Gründung der Bank of America (1979) zurück. Maßgeblich beeinflusst wurden die neueren Unternehmensentwicklungen durch das Jahr 1998 und die Überführung des Processing Bereichs der damaligen B+S Card Service GmbH in eine eigenständige Gesellschaft, die heute Atos Worldline Processing GmbH.

Seit 2003 ist die heutige Atos Worldline in Deutschland mit den Gesellschaften Atos Worldline GmbH und Atos Worldline Processing (AWP) GmbH vertreten. An AWP halten die Bankgesellschaft Berlin, Landesbank Baden-Württemberg, Landesbank Berlin und die Bayern Card-Services eine Gesamtbeteiligung von 42 %.

 

Nutzung von Synergien zum Vorteil der Kunden
Als zukunftsorientierter Dienstleister bedient sich AWP modernster Technologien. Zur Optimierung des bestehenden Leistungsportfolios nutzt das Unternehmen neben Ressourcen an unterschiedlichen europäischen Standorten auch konzerninterne Synergien sowie Partnerschaften und Kooperationen. Anfang 2005 wurde AWP Kooperationspartner der PLUSCARD Service Gesellschaft für Kreditkarten-Processing mbH. Seitdem arbeiten beide Unternehmen strategisch zusammen - ganz im Sinne ihrer Kunden. Durch Synergien im Service- und Technik-Bereich profitieren diese von einer verbesserten Dienstleistungs- und Lieferfähigkeit, einem höheren technischen Leistungsumfang und neuen Innovationspotenzialen.

 

Innovationsgeist und kundenfreundliche Produkte
Parallel dazu entstanden durch Bündelung konzerninterner Potenziale neue, kundenfreundliche Produkte und zukunftsorientierte Serviceleistungen. So führte AWP in Deutschland u.a. die eigens entwickelte, benutzerdefinierte grafische Oberfläche SEMPRIS®gui ein. Damit können Finanzinstitute direkt (d.h. in „Echtzeit“) auf die Systeme von AWP zugreifen und so ihre Geschäftsvorfälle effektiver bearbeiten. Auch Leistungen, die dem Karteninhaber mehr Bequemlichkeit bieten und ihn so stärker an sein Finanzinstitut binden, wurden eingeführt. So können sich beispielsweise Karteninhaber über die neuen Atos Worldline SMS-Dienstleistungen ihren Kreditkarten-Kontostand oder ihre Umsatzübersicht auf dem Handy-Display anzeigen lassen.

 

Aktuelle Herausforderungen
Auch bei der Einführung von EMV-Karten in Deutschland ist Atos Worldline mit von der Partie: Seit Oktober 2005 verarbeitet das Unternehmen EMV-Chip basierte Transaktionen mit VISA Karten an Geldautomaten. Mit dem Internet Payment Service „iPay“ bietet das Unternehmen darüber hinaus die komplette Zahlungsabwicklung für das sichere und bequeme Zahlen im Internet. Dabei wickelt AWP neben e-Commerce Zahlungen auch Mail- und Telefon-Order-Transaktionen über nur eine Plattform ab. Für einige Großbanken in den Niederlanden hat AWP den neuen Online-Bezahlstandard „iDEAL“ implementiert, für dessen laufenden Betrieb das Unternehmen zusätzlich verantwortlich ist.

 

Mit Kunden neue Ideen realisieren
Für effizientere Entwicklungsprozesse sowie eine bessere Kostenverteilung bei der Umsetzung von neuen Kundenanforderungen hat Atos Worldline vor einigen Monaten das „Think-Tank“-Konzept ins Leben gerufen und bereits auf Praxistauglichkeit geprüft - mit positivem Ergebnis. Das Konzept basiert auf der Idee, innovative Produktideen gemeinsam mit mehreren Instituten zu definieren und daraus marktnah fertig parametrisierbare Produkte zu entwickeln. Produktidee Nummer eins ist das neue Kartenprodukt „Extended Credit“ – der Ratenkredit via Kreditkarte. Das Konzept zu dieser Idee wurde mittlerweile fertig gestellt. Die Entwicklung zur Produktreife wird im Laufe des Jahres erfolgen.

 

Autor: Michael Rosens, Atos Worldline, Manager Business Unit Project

 

 

Über Atos Origin
Atos Origin ist ein international führender Anbieter von IT-Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet das gesamte Spektrum an Beratung und Dienstleistungen der Informationstechnologie. Die Kompetenzbereiche umfassen Consulting, Systemintegration und Outsourcing. Atos Origin erzielt einen Jahresumsatz von 5,5 Milliarden Euro und beschäftigt 47.000 Mitarbeiter in 40 Ländern.
Atos Origin ist der weltweite IT-Partner der Olympischen Spiele und hat einen Kundenstamm, der sich aus erstklassigen internationalen Unternehmen in allen Branchen zusammensetzt.
In der Region Germany and Central Europe, zu der Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen gehören, erwirtschaften rund 3.700 Mitarbeiter einen Umsatz von 562 Millionen Euro.
Atos Origin ist an der Eurolist Marché in Paris notiert und firmiert als Atos Origin, Atos Consulting, Atos Euronext Market Solutions und Atos Worldline.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.atosorigin.de oder www.atosorigin.com .

 

 

Atos Origin GmbH
Pressestelle

 

Nicola Popoff
Curiestraße 5
D-70563 Stuttgart
Telefon +49 (0)7 11/73 77-3 11
Telefax +49 (0)7 11/73 77-5 09
Email nicola.popoff@atosorigin.com

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Stefan Pieper
Corporate Communications
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen