Stressbewältigung vor und nach dem Urlaub

atos-image-managing-stress-200x160

Stressbewältigung vor und nach dem Urlaub

von Andrew Kinder, Chefpsychologe, Atos
 
In der Sommersaison freuen sich viele frühzeitig auf den Urlaub. Um körperlich und seelisch wieder aufzutanken, sich von schlechten Gewohnheiten zu verabschieden, neue Erfahrungen zu machen und die Sonne zu genießen.

 

Bei aller Vorfreude ist es wichtig, realistische Erwartungen an den Urlaub zu stellen. Denn Urlaub bringt auch Stress mit sich, z.B. vom Packen und der Anreise zum Flughafen über berufliche E-Mails bis zu starken Temperaturschwankungen.

Ich spreche häufig mit Personen, die sich mit der Bewältigung ihres Arbeitspensums vor und nach dem Urlaub schwer tun. Im Folgenden gebe ich Ihnen praktische Tipps zur Stressbewältigung während der Urlaubssaison, damit Sie Ihre Ferien in vollem Maße genießen können.

 Urlaubsvorbereitung
 

  • Übertragen Sie Aufgaben und informieren Sie Teammitglieder rechtzeitig und umfassend
    Bereiten Sie sich so bald wie möglich vor und überlegen Sie, welche Aufgaben Sie einer Kollegin oder einem Kollegen übertragen können. Konzentrieren Sie sich auf die Information, Schulung und Einarbeitung entsprechender Personen lange vor Beginn des Urlaubs, damit Ihr Team Erfahrung sammeln kann.
     
  • Nutzen Sie ein persönliches Gespräch zur Übergabe
    Ein persönliches Gespräch kann im Vergleich zur Übergabe per E-Mail Zeit sparen und sicherstellen, dass Kollegen die Aufgaben und Prioritäten klar verstehen.
     
  • Legen Sie Regeln für den Posteingang fest
    Leiten Sie Ihre E-Mail in einen Ordner oder zu einem bereitwilligen Kollegen um, damit Sie bei der Rückkehr ins Büro ohne große Rückstände neu beginnen können.
     
  • Erwägen Sie die automatische Löschung von E-Mails
    Einige Finanzunternehmen stellen die E-Mail ihres Personals während des Urlaubs einfach ab. Das geschieht zum Teil aus Gründen der Regelkonformität mit Vorschriften, aber auch um Mitarbeiter davor zu bewahren, aus dem Zusammenhang gerissene Entscheidungen zu treffen, ohne aktuelle Entwicklungen einer Situation zu kennen. Daimler beispielsweise hat die App „Mail on Holiday“ eingeführt, mit der Mitarbeiter die automatische Löschung von E-Mails und eine Rückmeldung an den Sender mit Angaben zu einer alternativen Kontaktperson auswählen können.

Wie Sie die Arbeit nach dem Urlaub wieder aufnehmen

 
Jetzt sind Sie entspannt und erfrischt aus dem Urlaub zurück – machen Sie nicht alles gleich wieder kaputt!
 

  • Halten Sie sich ein oder zwei Tage frei und planen Sie keine Besprechungen ein, damit Sie sich wieder eingehend einarbeiten und eindenken können.
     
  • Rufen Sie sich die Benimmregeln beim Austausch von E-Mails ins Gedächtnis zurück. Lesen Sie Ihre E-Mails in der Vorschau-Ansicht und beginnen Sie mit den aktuellsten E-Mails, damit Sie erkennen, ob Probleme bereits eine Lösung gefunden haben. Geben Sie direkt an Sie adressierten E-Mails Vorrang und checken Sie E-Mail-Kopien mit Ihrer Adresse in der CC-Zeile später. Wenn Sie einen Ordner für Ihre während des Urlaubs eingehenden E-Mails angelegt haben, überfliegen Sie die Nachrichten schnell und nehmen Sie sich die Zeit für direkte persönliche Gespräche mit Ihren Kollegen, damit diese Ihnen einen schnellen Überblick über den aktuellen Stand vermitteln und Sie sich nach dem Urlaub wieder näher kommen.
     
  • Bleiben Sie fair. Manchmal werden übertragene Aufgaben nicht ausgeführt oder es passieren Fehler. Das kann frustrierend sein. Denken Sie über die Gründe dafür nach – galt die Aufmerksamkeit Ihrer Kollegen vielleicht einer dringlicheren Angelegenheit oder fehlte ihnen die nötige Einarbeitung und Ausbildung? Besprechen Sie mit Ihren Kollegen mögliche Verbesserungen für die Zukunft und die Lehren, die man aus der Erfahrung ziehen kann.
     
  • Akzeptieren Sie, dass die erste Woche nach dem Urlaub sehr intensiv sein wird. Nehmen Sie sich Zeit, sich zu akklimatisieren und langsam wieder in den Arbeitsrhythmus zurückzufinden. Planen Sie Zeit für die abendliche Entspannung ein und lassen Sie es auch privat zunächst lieber ruhig und ohne soziale Verpflichtungen angehen.

Urlaub ist eine hervorragende Zeit, um über das Leben und die Karriere nachzudenken. Deswegen ist es auch so wichtig, dass Sie Ihren Urlaub wahrnehmen. Er bietet Ihnen die Gelegenheit, sich von der alltäglichen Routine zu lösen und Ihre Zielsetzungen zu überdenken. Stellen Sie sich selber die Fragen eines Life Coaches: „Möchte ich in zehn Jahren noch immer dasselbe tun? Was würde ich sonst noch gerne machen?“
 
Vielleicht helfen Ihnen diese Tipps dabei, Ihr Wohlbefinden im Urlaub zu steigern – und möglicherweise auch darüber hinaus.

Weitere Tipps zur Stärkung Ihrer psychischen Widerstandsfähigkeit finden Sie hier in meinem früheren Beitrag.

Andrew Kinder

Als Chefpychologe von Atos spielt Andrew Kinder eine führende Rolle im Wellbeing@Work-Programm von Atos, das die Gesundheit und das Wohlbefinden der Atos-Mitarbeiter verbessern soll. Andrew Kinder arbeitet seit 15 Jahren in der Arbeitsplatz-Beratung.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Atos Deutschland
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen